Schlagzeilen

Übungen

    Als Schlagzeile bezeichnet man in der Regel die Überschrift einer Anzeige oder einer Zeitung, Zeitschrift oder Broschüre. Die Aufgabe einer Schlagzeile besteht darin, die Aufmerksamkeit eines flüchtig und selektiv lesenden Betrachters zu erzielen, ihn anzusprechen und auf den anschließenden Fließtext zu leiten. Quelle:wikipedia

    Und genau das kann man auch in der Gewaltfreiene Kommunikation beobachten. Die eine Sicht ist die des Wolfes und die andere die der Giraffe.

    Beispiele gefälligst?

    1. "Hier ist gerade ein Wohnhaus explodiert"

    Wolf: Sensations- und katastrophengeil, diese Zeitung.

    Giraffe: Wenn ich diese Schlagzeile lese, fühle ich mich unwohl, weil mir meine innere Ruhe wichtig ist. Deshalb werde ich nun eine Weile keine solchen Zeitungen mehr aufschlagen.

    2. "Mit Rollstuhl auf dem Jahrmarkt"

    Wolf: Wer’s glaubt wird selig. Das haben die schon mal behauptet und als ich dort war, waren nicht mal ausreichend Parkplätze vorhanden. Ich durfte dann wieder nach Hause fahren. Alles schreit nach: Integration und Barrierefreiheit für Behinderte. Aber bewegen tut sich nichts. Alles heiße Luft.

    Giraffe: Gefühl: Wow, da freue ich mich aber. Werde diese Angebot wahrnehmen. Endlich mal durch den Jahrmarkt "rollen".
    Bedürfnis: Integration, Zugehörigkeit, Autonomie, Freiheit, Rücksichtnahme, Freude
    Wie könnte die Reaktion aus Wolfssicht und wie aus Giraffensicht aussehen? Welche Gefühle oder Bedürfnisse könnten sich hinter der Aussage des Wolfes oder der Giraffe stehen? Versuchen sie es einmal selbst, bevor sie sich unsere mögliche Lösung anschauen!

  • 1. "Er bastelt sich seine eigene Traumfrau"

    Wolf: So ein Chauvi!

    Giraffe: Wenn ich lese, dass ein Mann sich seine Traumfrau selber bastelt, bin ich traurig, denn mir ist Zwischenmenschlichkeit, liebevoller Umgang miteinander und menschliche Akzeptanz wichtig.

  • 2. "Mysteriöser Albtraum-Crash auf der A 45: In ihrer letzten Fahrstunde starb die hübsche Sabrina (19). Hatte der Fahrlehrer einen Herzinfark

    Wolf: Da hat sich der Fahrlehrer sicher an seiner Schülerin vergriffen.

    Giraffe: Wenn ich lese, dass ein junges Mädchen bei einem Autounfall gestorben ist, bin ich traurig, weil mir das Leben wichtig ist.

  • 3. "Wenn Ihr nicht innerhalb von zwei Wochen erfolgreich seit, könnt ihr gehen."

    Wolf: Drohung, auf den eigenen Erfolg programmiert, vernichtend und unter Druck setzen. Bedürfnisse: Erfolgreich sein, egal wie. Die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse steht vor den Gefühlen der Anderen.

    Giraffe: Wahrnehmung: Wie fühlt sich das Gegenüber? Ängstlich, bedroht, unter Druck, überwältigt, unruhig, verurteilt? Welche Bedürfnisse bleiben unerfüllt: Respekt, Anerkennung, Sicherheit, Vertrauen.

  • 4. "Indischer Asylbewerber sticht seine deutsche Freundin nieder."

    Wolf: Schon wieder diese Ausländer. Die sollte man alle erschießen. Kommen hierher, nehmen uns erst die Arbeitsplätze weg, dann auch noch unsere Frauen. Und wenn die dann nicht so wollen wie die scheiß Kanaken, dann werden sie auch noch niedergestochen.

    Giraffe: Gefühl: Wenn ich das höre bekomme ich Angst und bin auch traurig zugleich. Bedürfnis: Weil ich gerne Gleichberechtigung/Gleichstellung möchte.

  • 5. "Mit diesem Menschen kann ich nicht zusammen arbeiten."

    Wolf: So ein Idiot. Das ist doch nicht effektiv und effizient. Macht der seine Arbeit wie eine Marionette. Ohne darüber nachzudenken. "Ich hab’s so gemacht, weil man mir das so gesagt hat.". Blabla.

    Giraffe: Ich bin frustriert und sauer, weil ich gerne Unterstützung möchte.

  • 6. "Schwere Motorradunfälle zum Saisonabschluss"

    Wolf: Wieder diese draufgängerischen Raser ohne Hirn. Selbst schuld, wenn die sich um den nächsten Baum wickeln.

    Giraffe: Der arme Kerl, wollte bestimmt das letzte, sonnige Wochenende seines Saisonkennzeichens ausnutzen und ist auf nassem Laub weggerutscht. Hoffentlich hat er es überstanden.

  • 7. "Auto fährt auf LKW auf!"

    Wolf: Hey, wohl nicht aufgepasst!

    Giraffe: Wenn ich lese, dass ein Autofahrer von hinten in ein anderes Auto kracht, macht mir das Angst, weil mir körperliche Unversehrtheit und Sicherheit wichtig sind. Deshalb werde ich ab sofort, grad noch einen Zacken Aufmerksamkeit im Straßenverkehr zulegen.

  • 8. "S21 Befürworter und Gegner"

    Wolf: Diese idiotischen S21 Gegner. Wenn es nach denen gehen würde, dann würde der technologische Fortschritt vor Stuttgart halt machen. Und wo willst Du beginnen mit der Volksbefragung? Kann doch nicht jeden Dahergelaufenen doch fragen.

    Giraffe: Wenn ich lese dass die eine Gruppe Befürworter und die andere Gruppe Gegner genannt wird so macht mich das sauer und frustrierend. Denn mir ist es wichtig dass alle Menschen mit Respekt und Achtsamkeit behandelt werden und dass auch die K21 Befürworter auch angehört werden.

Haben Sie das System verstanden? Dann schauen Sie doch mal selbst Ausschau nach Schlagzeilen und versuchen Sie diese in die Wolfs- und Giraffensprache zu übersetzen! Fühlen Sie sich frei, mir Ihre Schlagzeilen und Ihre Übersetzung zu schicken!