PORTFOLIO

Coachings - für Sie und bei Ihnen?

Georg MOURATIDIS: pic01

    Coaching:  das Betreuen und Fördern einer Person, einer Gruppe oder einer Mannschaft bei der Bewältigung von herausfordernden Aufgaben

    Im Rahmen meiner Angebote biete ich persönliches Einzelcoaching, Gruppencoaching [sowohl für Erwachsene als auch für Kinder], Supervision, Mediation, Paar- Familienberatung, Beratung im Allgemeinen und Firmencoachings an.
    Dabei achte ich, dass die Coachings dort stattfinden, wo sich der Klient wohlfühlt!

    Das Erstgespräch und das Nachgespräch (Abschlussgespräch) sind kostenfrei. Wir haben die Möglichkeit festzustellen ob wir zusammen arbeiten können und möchten. Und am Schluss, was und ob Ihnen das Coaching 'gebracht' hat.

    Bitte bedenken Sie: Coaching ersetzt weder eine therapeutische Beratung noch ist Coaching mit Seelsorge zu verwechseln.

  • EINZEL-COACHING "mit Limousinenservice" Georg MOURATIDIS: newGeorg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Sind Sie geschäftlich unterwegs und möchten Ihre wertvolle Zeit sinnvoll einsetzen? Nutzen Sie diese Zeit und nehmen Sie ein Einzelcoaching in Anspruch. Ich begleite Sie zu Ihrer Destination. Während unserer Fahrt besprechen wir Ihr Anliegen und suchen gemeinsam nach einer optimalen Lösung.
    In Ihrem Fahrzeug, mit Ihrem Fahrer.

    Haben Sie weder ein eigenes Fahrzeug, noch einen eigenen Fahrer; das organisiere ich. In komfortablen Limousinen und Minivans wird die Fahrt für Sie zu einer Zeit der Entspannung. Diskretion und das Wohlbefinden unserer Fahrgäste hat oberste Priorität.

  • EINZEL-COACHING Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Der Begriff "Coach" kommt aus dem Englischen und bedeutet "Kutsche". Wir sitzen sodann gemeinsam in einer Kutsche, und ich begleite Sie auf Ihrer Reise. Auf dieser Reise erzählen Sie mir und ich höre Ihnen zu. Dabei entdecken wir gemeinsam Ihre Begabungen, Fähigkeiten, Gefühle und Bedürfnisse.

    Ich begleite Sie...

    1. auf Ihrem Weg, genau das sagen zu können was Sie auch sagen wollen
    2. auf Ihrem (Lern)Weg - sowohl bei Problemen als auch bei Konflikten - mit sich selbst reden zu können
    3. bei Beziehungsspannungen
    4. bei Fragen der gesamten Gefühlspalette
    5. bei Mobbing
    6. bei einer inneren Kündigung
    7. bei Depressionen, Unterwerfung oder Resignation
    8. im Umgang mit Ihrem Zorn, Ärger oder Ihrer Wut
    9. bei Überlastung, Überforderung, Ausgebranntheit, Erschöpfung, Stress (Burnout)
    10. bei Angst, Schuldgefühle, mangelnder/nachlassender Selbstwert
    11. sich selbst zu entdecken (wer bin ich?, was kann ich?, was möchte ich?)
    12. auf Ihrem (Lern)Weg auch ein "nein" sagen zu können
    13. bei der Vorbereitung auf ein spannungsgeladenes Gespräch
    14. mit dem Partner, Vorgesetzten, Mitarbeiter, Nachbarn, Lehrer, Eltern, Kollegen, Freunde...
    15. präventiv
    16. wenn Sie lernen möchten wie Sie aufmerksam zu sich und empathisch auf andere reagieren können (Interessant auch für Menschen z.B. im Verkauf, Vertrieb, Call Centern, ...)
    17. auf Ihrem (Lern)Weg zu einem neuen Denk-und Sprachgebrauch
    18. wenn Sie lernen möchten Ihre Emotionen zu erkennen und diese auch zu verbalisieren
    19. wenn Sie Strategien erlernen möchten Ihre Emotionen zu regulieren
    20. wenn Sie lernen möchten Ihre Bedürfnisse zu erkennen und diese zu verbalisieren
    21. wenn Sie lernen möchten wie Sie mit einem "Nein" umgehen können

    22. und vieles mehr.
      Fragen Sie und wir finden es gemeinsam heraus.
      Ich höre Ihnen selbst dann zu, wenn Sie sich entlasten möchten! Oder aber auch, wenn Sie eine Freude teilen möchten!

  • EINZEL-COACHING "on the job" Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Ich begleite Sie eine Zeit lang (zwischen einigen Stunden bis zu einem Tag) in Ihrem Arbeitsalltag.
    Dabei dokumentiere ich die beobachteten Verhaltensweisen und deren Wirkung.
    Aus diesen Erfahrungen werden Strategien abgeleitet/erarbeitet, die im Einzel-Coaching in vertrauensvoller Zusammenarbeit verfeinert und geübt werden. Danach gehen wir wieder ins Feld und überprüfen das Erlernte. Bei Bedarf werden die Schritte wiederholt, bis Sie sich auf eigenen Beinen sicher fühlen.

  • DAS 30 MINUTEN COACHING Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Wenn Sie mit einem Thema an einem Punkt angekommen sind, an dem Sie nicht weiter kommen, bzw. Sie spüren, dass Sie dringend eine Ver-RÜCKUNG brauchen, dann ist dieses "Speed-Coaching" evtl. das richtige für Sie!

    Und so läuft es ab! Eine Sitzung hat 4 Blöcke:

    01 - 05 Minute: Sie schildern das Thema. Ich höre zu!
    06 - 10 Minute: Ich wiederhole was ich verstanden habe. Sie klären und schärfen das Thema!
    11 - 25 Minute: Das Coaching selbst: kritische Fragen (nachfragen), Verrücken/Perspektivwechsel, quer Gedachtes/laut Gedachtes, Metaphern und mehr. Sie hören zu und geben bei Bedarf kurze Antworten.
    26 - 30 Minute: Sie haben das Schlusswort und reflektieren, was Sie für sich mitnehmen und was mögliche konkrete, nächste Strategien (Schritte) sein werden.

  • GRUPPEN-COACHING Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Coaching-Variante, bei der eine Gruppe von Klienten/Coachees gecoacht werden. Dabei fallen unter den Oberbegriff des Gruppen-Coachings auch die Varianten Familien- coaching, Team-Coaching bzw. System-Coaching und Projekt-Coaching.

    Vorteile bietet das Gruppen-Coaching als Instrument der Personalentwicklung, wenn eine Arbeitsatmosphäre herrscht, in der die Gruppenmitglieder ihre unterschiedlichen Kenntnisse und Erfahrungen einbringen. Dieses umfangreiche Erfahrungswissen kann z.B. bei der Entwicklung von Problemlösungen die Grundlage für Synergieeffekte darstellen.

    Zudem besteht beim Gruppen-Coaching weniger die Gefahr, durch die Wahrnehmung einer einzigen Person unangemessene Schlussfolgerungen zu ziehen oder einseitige Interessen zu verfolgen.

  • TELE-COACHING Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Coaching via Telefon, Internetdiensten ( hauptsächlich E-Mail, Chat ).
    Ein Tele-Coaching besteht aus drei 40-minütigen bis einstündigen Telefonaten pro Monat zwischen den Coach und dem Coachee.

    Die vierte Woche im Monat ist Pause.

    Die Dauer des Coachings beginnt bei ca. 3 Monaten und kann bis über ein Jahr gehen. Bei Life-Coachings ruft der Coach den Coachee an, bei Firmen-Coachings der Coachee den Coach.

  • KINDER-COACHING, JUGENDLICHEN-COACHING Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Eine Variante, bei der Kinder (<14 Jahre) und Jugendliche (14 bis 18 Jahre) in getrennten Gruppen zusammen kommen und über ihre persönliche Probleme berichten!
    Bei dieser Variante darf das/der Kind/Jugendliche erzählen was ihm auf dem Herzen liegt. Über eine Situation die das Kind und den Jugendlichen bewegt und diese Situation "gelöst" haben möchte. Dabei unterstütze ich - und auch die Gruppe - Kind und Jugendliche bei den Gedankengängen. Gemeinsam finden wir eine Strategie wie diese Situation angegangen werden kann.

    Durch diese Art des Coachings, lernen auch die anderen anwesenden Kinder und Jugendlichen, und können es für ihre Situation anwenden!

  • KONFLIKTMANAGEMENT oder auch Mediation genannt Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Der Begriff Mediation kommt aus dem Spätlateinischen und bedeutet "Vermittlung". Eine Mediation ist somit eine kooperative Verhandlung zwischen verschiedenen Beteiligteninteressen. Zur Mediation wird ein neutraler Vermittler eingesetzt, der alle Beteiligten dabei unterstützt, eine Lösung zur Konfliktbeilegung zu erarbeiten. Die Lösung wird jedoch von den beteiligten Parteien selbst erarbeitet. Ich biete Ihnen hier meine Vermittlungskompetenzen an.



Veranstaltungen - für Sie und bei Ihnen!

Georg MOURATIDIS: pic01
Lernen, was eine gute Kommunikation behindert, was sie fördert, und wie zwischenmenschliche Beziehungen genährt werden
Üben, sich als Person in der jeweiligen Umgebung bewusst wahrzunehmen und achtsam mit sich und anderen umzugehen
Lernen, aufmerksam auf emotionale Auslöser im Alltag zu achten
Wahrnehmen, was uns in der Beziehung mit anderen berührt und blockiert und wie sich dies körperlich manifestiert
Nonverbale Kommunikation bewusst wahrnehmen
Die Beziehungen mit den Personen in unserem Alltag dynamisch, empathisch und kreativ gestalten lernen
Mit Emotionen bewusst umgehen und sie als Indikatoren für die eigene Weiterentwicklung nutzen
Der innere kristaline Kern: das ich erkennen, das ich ausdrücken, das du erkennen

  • KONFLIKT ODER WAS? Georg MOURATIDIS: newGeorg MOURATIDIS: Fragezeichen Erkennen wann ein Konflikt ein Konflikt ist.
    Erkennen wann es noch kein Konflikt ist, sondern ein Problem.
    Wie mit "schwierigen" Situationen umgehen, damit es zu keinem Konflikt kommt.
    Das eigene Handlungsrepertoire im Umgang mit Konflikten erweitern. Die Fähigkeit erlernen, empathisch und wertschätzend mit sich und mit anderen zu kommunizieren. Es werden im Seminar wirkungsvolle Techniken und Strategien im Umgang mit Konflikten vermittelt.

    Inhalte:

    Lernen, was eine gute Kommunikation behindert, was sie fördert, und wie zwischenmenschliche Beziehungen genährt werden.
    Üben, sich als Person in der jeweiligen Umgebung bewusst wahrzunehmen und achtsam mit sich und anderen umzugehen.
    Lernen, aufmerksam auf emotionale Auslöser im Alltag zu achten.
    Wahrnehmen, was uns in der Beziehung mit anderen berührt und blockiert und wie sich dies körperlich manifestiert.
    Nonverbale Kommunikation bewusst wahrnehmen.
    Die Beziehungen mit den Personen in unserem Alltag dynamisch, empathisch und kreativ gestalten lernen.
    Mit Emotionen bewusst umgehen und sie als Indikatoren für die eigene Weiterentwicklung nutzen.
    Dauer2 Tage
    RegionTeilnehmerVerfügbarkeitPreise
    Deutschlandweit2 - 6ganzjährig1.760,00 € p.P.
    Deutschlandweit7 - 10ganzjährig1.480,00 € p.P.
    Deutschlandweitab 11ganzjährig999,00 € p.P.

  • ERFOLGREICHE KOMMUNIKATION AM TELEFON Georg MOURATIDIS: newGeorg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Ziel dieses zweitägigen Seminars ist, die optimale Präsentation der eigenen Person, des Unternehmens und des Anliegens. Erfolgreiche Telefonate durch aktive Gesprächsgestaltung und -steuerung.

    Inhalte:

    Grundlagen der Kommunikation.
    Face-to-Face Kommunikation vs. Kommunikation am Telefon.
    Professioneller Telefonarbeitsplatz und Arbeitsmittel.
    Die optimale Vorbereitung auf ein Telefonat.
    Den Gesprächsverlauf aktiv gestalten.
    Gesprächsnachbereitung.
    Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern.
    Reklamationen und Beschwerden.
    Aktiver Verkauf am Telefon.
    Dauer2 Tage
    RegionTeilnehmerVerfügbarkeitPreise
    Deutschlandweit2 - 6ganzjährig1.760,00 € p.P.
    Deutschlandweit7 - 10ganzjährig1.480,00 € p.P.
    Deutschlandweitab 11ganzjährig999,00 € p.P.

  • INFOVERANSTALTUNG (ca. 60 Minuten) Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    In dieser kurzen Veranstaltung, werde ich mich und mein Seminarangebot vorstellen. Bei dieser Infoveranstaltung können Sie herausfinden, ob die Gewaltfreie Kommunikation Ihnen zusagt, und ob Ihnen der Stil meines Vortragens gefällt. Es ist ein Appetithäppchen - ein Vorglühen - auf das was die lebens|dienliche Kommunikation in der Lage ist zu tun. - Fordern Sie sich heraus! -



  • DAS BASISSEMINAR Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Mit der lebens|dienlichen Kommunikation zum Ziel. (1d)

    Nicht nur bei Problemen und Konflikte.
      In diesem eintägigen Basisseminar werden die Kernelemente der Gewaltfreien Kommunikation - die vier Schritte - in Theorie und Praxis aufgezeigt. Hier wird die Methode Gewaltfreie Kommunikation an eigenen Beispielen vermittelt. D.h. die Teilnehmer arbeiten an ihren eigenen Beispielen, denn unser Alltag gibt uns immer wieder Übungsfelder, die hier – im vertraulichen Rahmen – angeschaut werden können.
     
      KURS-NR: BASIS1D
      Dauer: 1 Tag Kosten:
    2-6 TN: 1480,00€ p.P.
    7 - 10 TN: 1110,00€ p.P.
    Teilnemehr: ab 2
      Zielgruppe:

    Jeder der bereit und motiviert ist, seine Sichtweise zu verrücken.

    "Es ist keine Schande nichts zu wissen. Wohl aber eine, nichts lernen zu wollen." - Sokrates -
    Inhalte:

    • - die Haltung und den Prozess der Gewaltfreien Kommunikation kennen lernen
    • - die vier Schritte kennen lernen; wie Sie mit Ihren Gefühlen und Bedürfnissen in Kontakt treten können
    • - zu beschreiben ohne zu bewerten
    • - den Unterschied zwischen "echten" und "pseudo"-Gefühlen kennen lernen
    • - den Unterschied zwischen Bedürfnisse und Strategien kennen lernen
    • - eine Bitte ohne Forderungen zu äußern
    • - durch eigene Beispiele lernen, wie Sie mehr und mehr wertschätzend und authentisch kommunizieren können.
    • - in Kontakt zu treten mit den Gefühlen und den Bedürfnissen Ihres Gegenübers
      Voraussetzung:

    Neugier!
      Ziele:

    • Einen anderen Denk- und Sprachgebrauch kennen lernen
    • eine kleine Verschiebung der gewohnten Sichtweisen zu bewirken
    • Die Motivation zu bekommen, dran zu bleiben



  • DAS DREI-TAGES-SEMINAR Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Mit der lebens|dienlichen Kommunikation zum Ziel. (3d)

    Nicht nur bei Problemen und Konflikte.
      Dieser dreitägige Kurs ist in zwei Teilen aufgeteilt:

    Der erste Teil beschäftigt sich ausschließlich mit der Vorstellung "wie wir heute kommunizieren und weshalb wir so kommunizieren". Dieser Teil dient dazu um das Feld für den zweiten Teil vorzubereiten. Um einen Kontrast zwischen beiden Haltungen zu erhalten und die Sensibilität für die neue Haltung zu wecken.

    Der zweite Teil vermittelt die Haltung und den Prozess der Gewaltfreien Kommunikation.
     
      KURS-NR: KOMPAKT3D
      Dauer: 3 Tage Kosten:
    2-6 TN: 3480,00€ p.P.
    7-10 TN: 2610,00€ p.P
    Teilnemehr: ab 2
      Zielgruppe:

    Jeder der bereit und motiviert ist, seine Sichtweise zu verrücken.

    "Es ist keine Schande nichts zu wissen. Wohl aber eine, nichts lernen zu wollen." - Sokrates -
    Inhalte:

    • - allgemeines zur Kommunikation
    • - was eine gute Kommunikation behindert, was sie fördert
    • - nonverbale Kommunikation bewusst wahrnehmen
    • - die s.g. Kommunikationssperren kennen
    • - wie zwischenmenschliche Beziehungen genährt werden
    • - aufmerksam auf emotionale Auslöser im Alltag zu achten
    • - zu üben, sich als Person in der jeweiligen Umgebung bewusst wahrzunehmen und achtsam mit sich und anderen umzugehen
    • - wie Sie auch in herausfordernen Situationen, durch empathisches Zuhören, Verbindung mit Ihrem Gesprächspartner schaffen und halten!
    • - die vier Schritte kennen; wie Sie mit Ihren Gefühlen und Bedürfnissen in Kontakt treten können
    • - zu beschreiben ohne zu bewerten
    • - den Unterschied zwischen "echten" und "pseudo"-Gefühlen
    • - den Unterschied zwischen Bedürfnisse und Strategien
    • - die s.g. vier Ohren der Kommunikation
    • - eine Bitte ohne Forderungen zu äußern
    • - wie Sie mit einem Nein umgehen
    • - wahrnehmen, was uns in der Beziehung mit anderen berührt und blockiert und wie sich dies körperlich manifestiert
    • - durch eigene Beispiele, wie Sie mehr und mehr wertschätzend und authentisch kommunizieren können.
    • - in Kontakt zu treten mit den Gefühlen und den Bedürfnissen Ihres Gegenübers
    • - die Beziehungen mit den Personen in unserem Alltag dynamisch, empathisch und kreativ gestalten lernen
    • - mit Emotionen bewusst umgehen und sie als Indikatoren für die eigene Weiterentwicklung nutzen
    • - das "ich" erkennen, das "ich" ausdrücken, das "du" erkennen
      Voraussetzung:

    Neugier!
      Ziele:

    • Einen anderen Denk- und Sprachgebrauch kennen lernen
    • eine kleine Verschiebung der gewohnten Sichtweisen zu bewirken
    • Die Motivation zu bekommen, dran zu bleiben



  • ÜBUNGSGRUPPE (offene ca. 2 Stunden) Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    Um Modell und Haltung der Gewaltfreien Kommunikation durch regelmäßiges Üben an eigenen lebendigen Beispielen und praktischer Erfahrung zu vertiefen. Voraussetzung an der Teilnahme sind die Grundkenntnisse der vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation. Übungen und Rollenspiele mit eigenen Beispielen und/oder Problemen. Die Dauer kann bei einer geschlossenen Gruppe variieren.



    Eine offene Übungsgruppe findet am 1. Samstag des Monats, von 18:30 - 20:30, statt!

    Übungsabend Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg:
    Der Übungsabend ist insbesondere für InteressentInnen gedacht, die bereits ein Einführungsseminar in Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg besucht haben und die (Er-)Kenntnisse daraus weiter üben und verinnerlichen möchten.

    Unser Alltag gibt uns immer wieder Übungsfelder, die hier – im vertraulichen Rahmen – angeschaut werden können. NeuinteressentInnen, auch ohne Vorkenntnisse, sind herzlich willkommen. Hier bietet der Übungsabend einen Einblick in das wohlwollende Miteinander und macht ggf. Lust auf mehr.

    Die Übungsabende sollen Spaß machen und bringen neue hilfreiche Erkenntnisse. Das regelmäßige Üben erlaubt es dem Gehirn, neue neuronale Verknüpfungen auszubilden und so alte Gewohnheiten und Wiederholungen leichter ablegen zu können.

    Kosten: 45€ p.P Ich bitte um Voranmeldung bis zwei Tage vor dem Termin. Überblick und die Raummöglichkeiten wahren ist mir wichtig.
  • REFERAT (ca. 1h): "Kommunikation ist Glückssache." Georg MOURATIDIS: Fragezeichen

    "Sie funktioniert halt. Oder auch nicht."

    Ich bin der festen Überzeugung, wenn Menschen die Standardsprache (ohne Umgangssprache und Dialekte) benutzen würden - wenn sie um die Bedeutung der Worte die sie benutzen, wüssten - würde Vieles „smoother“ verlaufen. Sie würden die Wahrscheinlichkeit eines Missverstädnisses drastisch minimieren!
    Ich möchte gerne die Menschen für ihre eigene Sprache sensibilisieren!
    Und das nicht nur erst in Problem- oder Konfliktsituationen. Sondern auch im täglichen Leben!

    Was hilft es Ihnen, wenn Sie am Ende Ihr Wissen über Gesprächsführungsmodelle, -methoden und -instrumente vertieft und über eine Menge neuer Lösungsmöglichkeiten darüber verfügen, wie Sie überzeugender kommunizieren und besser das erreichen, was Sie beabsichtigen, wenn Sie niemand auf die „Stolpersteine“ der "gesprochenen Sprache" hinweist? Auf die „Stolpersteine“ des gesprochenen WORTES?

    (Kosten und Dauer können je nach Interaktion und die Anzahl der Teilnehmer variieren. Bitte anfragen!)

Get in touch

Georg MOURATIDIS: Besucherzaehler